EISBÄREN ZWEIMAL IN DER FREMDE FREITAG IN LINDAU – SONNTAG OSTBAYERNDERBY GEGEN DEGGENDORF

Speaker 1

Für die Eisbären geht die Reise am heutigen Abend an den Bodensee, wo es um 19:00 Uhr zum dritten Aufeinandertreffen mit den Lindau Islanders in dieser Spielzeit kommt. Am Sonntag erwartet um 17:00 Uhr dann der Deggendorfer SC die Mannschaft von Max Kaltenhauser zum zweiten Donau-Derby in dieser Saison. Beim Gastspiel in Lindau wird Patrick Berger zwischen den Pfosten stehen – in Deggendorf wird Peter Holmgren wieder das Tor der Domstädter hüten.

TEAMCHECK LINDAU
Die Islanders konnten ihre letzten beiden Partien erfolgreich bestreiten und liegen derzeit auf dem siebten Tabellenplatz. Vergangenen Freitag wurden die Riverkings Landsberg durch ein 7:2 deutlich besiegt. Im Heimspiel am Sonntag gegen den EV Füssen konnte die Mannschaft von Trainer Gerhard Puschnik einen hart erkämpften 3:1 Heimsieg einfahren.

In den beiden bisherigen Duellen gegen die Eisbären, musste sicher der EVL beide Male geschlagen geben. Das Gastspiel in der Oberpfalz ging nach großem Kampf beider Teams damals denkbar knapp mit 1:2 verloren und auch im Heimspiel hatten die Jungs vom Bodensee mit 3:4 das Nachsehen.

Man darf gespannt sein, wer dieses Mal beim Brüder-Duell zwischen dem Regensburger Tomas Schwamberger und dem Lindauer Daniel Schwamberger die Nase vorne haben wird.

Letzterer ist mit 23 Punkten auch Topscorer der Islanders gefolgt vom schwedischen Verteidiger Fredrik Widen, welcher bisher 20 Scorerpunkte vorweisen kann.

Anfang letzter Woche trennten sich die Wege vom Schweden Linus Lundström und der bayrischen Schwaben, im Gegenzug wurde Brayden Low an den Bodensee gelotst. Der 26-jährige Kanadier konnte in seinen ersten drei Spielen bereits zwei Tore erzielen und steuerte eine Torvorlage bei.

TEAMCHECK DEGGENDORF
Die Formkurve der Niederbayern zeigt nach drei Siegen aus den letzten drei Spielen aktuell deutlich nach oben. Einem 5:2 Sieg in eigener Arena gegen Höchstadt, folgten ein 6:4 bei den Blue Devils Weiden und ein deutliches 7:2 vom Mittwoch beim EC Peiting. Diese Ausbeute beschert dem Team von Henry Thom derzeit den fünften Tabellenplatz. Zudem ist Niklas Deske nach längerer Pause wieder zurück im Kasten und ist für sein Team sofort wieder ein starker Rückhalt.

Obendrein wurde vergangene Woche Chris Heid als Co-Trainer beim DSC vorgestellt. Der gebürtige Kanadier, der als Spieler schon zwei Spielzeiten für die Eisbären auf dem Eis stand, steht ab sofort für die Deggendorfer zusammen mit Henry Thom hinter der Bande.
Routinier René Röthke und Kontingentstürmer Chase Schaber teilen sich mit jeweils 33 Punkten die Topscorerposition.

Die erste Begegnung zwischen beiden Mannschaften vor drei Wochen endete mit einem verdienten 5:2 Sieg für die Eisbären. Der DSC wird sicherlich alles versuchen um sich für diese Niederlage in Regensburg zu revanchieren und wird hochmotiviert zu Werke gehen um die Punkte einfahren zu können.

Beide Partien an diesem Wochenende werden auf www.sprade.tv live übertragen. Zudem könnt ihr das Spiel gegen Deggendorf unter www.eisbaeren-liveticker.de im Liveticker verfolgen. Des Weiteren könnt ihr beide Partien kostenlos auf Eisradio.de verfolgen.