EISBÄREN EMPFANGEN DIE ALLIGATORS

Speaker 1

Nur zwei Tage nach dem packendem Derbysieg gegen den Deggendorfer SC, gastieren heute Abend um 20:00 Uhr die Höchstadt Alligators in der Oberpfalz.

Patrick Berger wird hierbei wieder das Tor der Eisbären hüten, zudem kann Max Kaltenhauser auf die gleiche Aufstellung wie am vergangenen Wochenende zurückgreifen.

TEAMCHECK HÖCHSTADT
Die Mittelfranken sind weiterhin das Team der bisherigen Saison in der Oberliga Süd und überzeugen Woche für Woche mit straken Leistungen. Einen großen Anteil hat dabei auch Coach Mikhail Nemirovsky, dem es gelingt sein Team zu jeder Partie richtig einzustellen und zu motivieren. Dies spiegelt sich auch in der Tabelle wieder, in dieser liegen die Alligators auf dem hervorragenden vierten Platz. Nur die Starbulls Rosenheim liegen derzeit zwischen dem HEC und den Eisbären.

Beim ersten Aufeinandertreffen beider Teams erlebten die Eisbären einen Abend zum vergessen. Mit einer deutlichen 7:1 Niederlage im Gepäck, mussten die Oberpfälzer damals die Heimreise antreten. In der Folge wurden unter anderem auch der Deggendorfer SC und der SC Riessersee mit deutlichen Siegen bezwungen. Am Sonntagabend riss diese Serie allerdings, Höchstadt unterlag auswärts beim EV Füssen ein wenig überraschend mit 1:3.

Stürmer Milan Kostourek erlebt derzeit seinen zweiten Frühling – der quirlige tschechische Angreifer, fegt mit seinen 39 Jahren reihenweise die gegnerischen Abwehrreihen durcheinander und ist mit 38 Punkten auch Topscorer im Team der Alligators. Ebenso oft konnte sein Reihenkollege Anton Seewald punkten. Zudem steht mit Benjamin Dirksen ein sicherer Rückhalt zwischen den Pfosten und gibt seinem Team die nötige Sicherheit in den Spielen. Die Verantwortlichen haben in der Sommerpause super Arbeit geleistet und mit der perfekten Mischung aus jungen und erfahrenen Akteuren eine funktionierende Mannschaft geformt.

Es deutet alles auf einen spannenden Eishockeyabend hin, in dem sich die Eisbären für die schmerzliche Niederlage beim Gastspiel in Höchstadt mit Sicherheit revanchieren wollen.

Die heutige Partie wird auf www.sprade.tv live übertragen. Zudem könnt ihr das Spiel unter www.eisbaeren-liveticker.de im Liveticker verfolgen.