EISBÄREN FESTIGEN DIE TABELLENSPITZE

Speaker 1

Die Eisbären Regensburg sind nicht aufzuhalten und gewinnen auch ihr nächstes Heimspiel souverän und ungefährdet mit 5:0 gegen den EV Füssen.

Im ersten Abschnitt agierten beide Teams zu Beginn eher verhalten, die offensiveren Aktionen konnten die Gäste aus Füssen für sich verbuchen. Die Eisbären taten sich erstmal schwer. Die beste Chance vergab Peter Flache bei einem Break, als er Gästegoalie Andreas Jorde nicht überwinden konnte. Doch die Domstädter fanden dann besser ins Spiel und konnten durch Nico Kroschinski nach starker Vorarbeit von Matteo Stöhr und Jakob Weber mit 1:0 in Führung gehen. Einen weiteren Alleingang, diesmal von Constantin Ontl, brachte keinen weiteren Torerfolg ein.

In den zweiten zwanzig Minuten übernahmen die Eisbären das Geschehen auf dem Eis und konnten früh durch einen Hammer von Richard Divis im Powerplay auf 2:0 und nur eine Minute später durch Matteo Stöhr auf 3:0 erhöhen. Füssen gab sich aber nicht auf und suchte weiter seine Chance, doch spätestens bei Peter Holmgren war für die Gäste Endstation. In die Drangphase der Allgäuer setze Jakob Weber mit einem Schlenzer von der blauen Linie den nächsten Nadelstich und schraubte das Ergebnis auf 4:0 hoch. Fortan war der Schwung der Gäste beendet und die Eisbären verpassten in der Folge ein noch höheres Ergebnis vor dem zweiten Pausentee.

Der Schlussabschnitt flachte dann im Spielniveau deutlich ab, die Gäste konnten nicht mehr und die Eisbären verwalteten hauptsächlich das Geschehen. Richard Divis erhöhte in der 59. Spielminute letztlich auf das 5:0 Endergebnis.

Damit festigen die Eisbären ihre Spitzenposition in der Oberliga Süd weiter. Am kommenden Freitag erwarten die Eisbären den Deggendorfer SC in der Donau-Arena. Spielbeginn ist um 20:00 Uhr.